Firmengeschichte


Als 1930 Alois Katzler sen. in Parbasdorf als Wagenschmied seinen Betrieb eröffnete, dachte er sicher nicht, dass sich seine Dorfschmiede zu einem modernen Landtechnik-Zentrum entwickeln würde. Diese Erfolgsgeschichte konnte nur durch den unermüdlichen Einsatz von 3 Katzler-Generationen zustande kommen. Zur damaligen Zeit wurden hauptsächlich Schmiedearbeiten durchgeführt. Nach den Wirren des Krieges führte er das Unternehmen in einer sich schnell wandelnden Zeit in ruhige Gewässer. 

Ab 1964 leitete Alois Katzler Junior den elterlichen Betrieb. Dank seiner besonnenen Art und seiner Zielstrebigkeit machte sich die Firma Katzler zügig in der Region einen Namen als ein zuverlässiges und qualitativ hochwertig arbeitendes Unternehmen. Erfolgreich setzte er den Weg mit Schlosserei, Schmiede und Landmaschinenbau fort.
 

80er Jahre

90er Jahre

Schließlich trat 1994 Manfred Katzler in die Fußstapfen seiner Vorväter. Er formte den Betrieb zu einem Landtechnikhandel mit Fokus auf Servisierung und Reparatur von Traktoren, sowie sämtlicher landtechnischen Geräte um. Unter seiner entschlossenen Führung wuchs die Firma in den folgenden Jahren auf eine beachtliche Größe an. Insgesamt drei Betriebshallen wurden gebaut und das gesamte Areal für den Betriebsablauf optimiert. Die Mitarbeiterzahl wuchs von drei auf heute dreizehn an.

 

2012

2017

Im Jahr 2021 wird eine weitere Modernisierung der Firma angestrebt. Ein zusätzliches Firmengebäude wird auf dem Areal errichtet und die Firma neu strukturiert. Somit bleibt die Firma Katzler weiter am Puls der Zeit und ist für die Zukunft gewappnet.

Gebrauchtmaschinenmarkt
Valtra G135 VERSU
97.000 EUR